Oberflächenaushubmaschine Vermeer Terrain Leveler® liefert Ergebnisse in Chile

2017 begann eine bedeutende nichtmetallische Mine in Iquique, Chile, mit dem Einsatz von Präzisions-Tagebaumethoden. Das Bergwerk hatte das Ziel, einen breiteren Ansatz zu verfolgen und die Vorteile des Präzisions-Tagebaus von der Grube bis zur Haufenlaugung zu bewerten. Die Ergebnisse wurden gemessen und mit traditionellen Bohr- und Sprengverfahren verglichen, und nach fast 3 Millionen Tonnen (3,3 UST) geschnittenem Material sind die Vorteile klar und deutlich. Der Bergbaubetrieb hat positive Ergebnisse in den Bereichen Materialtrennung, besserer Zugang in Gebieten, die zuvor gesperrt waren, einheitlichere Partikelgrößen und Gewinne bei der Haufenlaugung gemeldet.

César Leite, Vermeer-Regionalleiter für Chile und Spezialabbau, sagte, dass die Tagebaubetriebe in der gesamten Region Präzisions-Tagebaumaschinen wie die Oberflächenaushubmaschine Vermeer T1655 Commander® 3 Terrain Leveler® (Surface Excavation Machine, SEM) einsetzen und mit den Ergebnissen zufrieden sind. „Wir haben vielen Tagebaubetrieben in der Region geholfen, Präzisions-Tagebaumethoden einzusetzen, die dazu beitragen, viele Herausforderungen im Zusammenhang mit traditionellen Methoden zu bewältigen“, erklärte er.

Sicherheit

Die Sicherheit bei der Arbeit mit Sprengstoffen, die für Bohr- und Sprengarbeiten verwendet werden, war ein wichtiger Schwerpunkt für die Bergwerke in Chile. „Es ist nicht nur die Natur des traditionellen Prozesses, die ihn riskant macht, sondern auch die Anzahl der beteiligten Personen“, sagte Leite. „Mit dem Präzisions-Tagebauverfahren verfügen die Arbeiter über eine kontrollierte Art und Weise der Materialgewinnung, und der Prozess umfasst keinen einzigen Schritt, bei dem ein hohes Maß an Energie gespeichert und freigesetzt wird.“

Präzisionsarbeit

Der Präzisions-Tagebau hat wegen der Art und Weise, wie das Terrain Leveler SEM Material in Schichten schneidet, auch zu Verdünnungsproblemen beigetragen. Mit einer modulierbaren Schneidtiefe können Bergleute bei der Gewinnung des abgebauten Erzes sehr selektiv vorgehen, wobei das Vorhandensein von sterilem Material minimal ist, wenn überhaupt. Geologische Kartierung der Grube kann zu geringerer Verdünnung führen. Sie kann dazu beitragen, die Effizienz des gesamten Prozesses von der Verladung und Förderung von reichhaltigem und konzentriertem Mineralerz bis zum Haufenlaugungsprozess mit einem hohen Grad an Mineralgewinnung zu verbessern.

Ausgeschlossene Bereiche

Die durch Sprengungen gespeicherte und freigesetzte Energiemenge kann erhebliche Bodenvibrationen verursachen, weshalb viele Bergwerke Bereiche haben, die für traditionelle Methoden nicht zugänglich sind. Der selektive Tagebau hat für einige chilenische Bergwerke eine einzigartige Lösung geboten, indem diese riesigen Gebiete, die sonst verboten sind, ausgebeutet werden. Durch den Einsatz von Tagebaumaschinen wurden in Chile etwa 80.000 Quadratmeter an neuen Gebieten in der Nähe von Straßen, Lagerhäusern, Mittelspannungsleitungen und anderen bisher nicht zugänglichen Bereichen erschlossen.

Partikelgröße

Bei nichtmetallischen Tagebaubetrieben kann die Wirksamkeit des Auslaugungsprozesses durch den direkten Partikelgrößenausstoß der Sprengstufe beeinflusst werden. „Unter normalen Bedingungen ist das Sprengen einfach nicht in der Lage, eine konstante Partikelgröße zu kontrollieren oder zu garantieren“, erklärte Leite. Eine uneinheitliche Partikelgrößenbestimmung kann zu einer schlechten Erholung während der Haufenlaugungsphasen führen. Beim selektiven Tagebau gibt es ein hohes Maß an Konstanz in der Partikelgröße, was zu einer besseren Mineralgewinnung in den späteren Haufenlaugungsphasen führen kann. Darüber hinaus erhöht die Vermeidung großer Gesteinsbrocken, wie sie bei Sprengungen sehr häufig vorkommen, die Effizienz des Transportprozesses, da mehr Material in einem gegebenen Raumvolumen transportiert wird.“

Etwa 95 % des Materials, das mit dem Terrain Leveler SEM geschnitten wurde, produzierte Partikelgrößen unter 25,4 Zentimeter.

Haufenlaugungsprozess

Wie bei jeder Bergbautätigkeit gibt es Details, die einen klaren Einblick in alle Verbesserungen geben, die in früheren Phasen eingeführt wurden. In einigen der nichtmetallischen Bergbaubetriebe ist die Haufenlaugung der Schlüsselprozess, der den Nutzen einer bestimmten Innovation deutlich macht. Der Prozess der Haufenlaugung geht langsam vonstatten, so dass es, obwohl die Einsicht klar ist, Zeit braucht, um den Nutzen einer bestimmten Veränderung in den vorhergehenden Phasen zu erkennen. Die erforderliche Zeit, die ein Haufen benötigt, um das gesamte gewonnene Mineral zu liefern, kann je nach Haufengröße, Korngrößenkonsistenz, Laugenlösung und einigen anderen Faktoren variieren. Im Durchschnitt scheinen 12 Monate ein sehr gebräuchlicher Zeitrahmen für einen Haufen zu sein, um seine Vorteile zu entfalten. Natürlich ist es umso besser, je kürzer der Zeitraum ist, die gleiche Menge an Mineralien zu gewinnen, aber wenn noch mehr Mineralien gewonnen werden, dann ist das einfach ein bemerkenswertes Ergebnis. Genau das wurde in Chile beobachtet: mehr Mineralien wurden in kürzerer Zeit gewonnen.

Die Ergebnisse der Mineralgewinnung auf Halden, die ausschließlich durch selektiven Tagebau mit dem Vermeer Terrain Leveler SEM geschaffen wurden, zeigten 12 % mehr Mineralgewinnung als Halden mit traditionellem Abbau. Diese Mineralgewinnungsrate wurde in einem um 33 % kürzeren Zeitraum erreicht, als bei herkömmlichen Abbaumethoden.

Für weitere Informationen über Vermeer-Präzisionslösungen für den Bergbau wenden Sie sich bitte an Ihren örtlichen Vermeer-Händler.

###

Vermeer Company behält sich das Recht vor, Änderungen an der Technik, dem Design und Spezifikationen vorzunehmen, Verbesserungen vorzunehmen oder die Herstellung jederzeit ohne Ankündigung oder Verpflichtung einzustellen.

Die Abbildungen dienen nur zur Veranschaulichung. Es können gebietsspezifisches optionales Zubehör oder Zubehörkomponenten abgebildet sein. Bitte kontaktieren Sie Ihren zuständigen Vermeer-Händler bezüglich detaillierter Informationen und Spezifikationen. Vermeer und das Vermeer Logo sind Marken der Vermeer Manufacturing Company in den USA und/oder in anderen Ländern. © 2020 Vermeer Corporation. Alle Rechte vorbehalten.