Das neue, optimierte Vermeer Eco Center eröffnet auf unserer Meile

Das mit der höchsten Sicherheitseinstufung bewertete neue und optimierte Eco Center ist nun geöffnet.

 

Am 19. Juli 2018, traf ein Tornado der Stärke EF3 die Vermeer-Meile und hinterließ eine Schneise der Verwüstung. Das Vermeer-Team war zwar am Boden zerstört, aber nicht ohne Hoffnung. In Trümmern lag auch das Eco Center: Eine zentrale Stelle, an der bei Vermeer anfallende gefährliche Abfälle alternativ durch Wiederaufbereitung oder Verbrennung für den Kraftstoffverbrauch genutzt werden.

Da in unseren Einrichtungen gefertigte Geräte einen Beitrag zur Bewirtschaftung natürlicher weltweiter Ressourcen leisten, ist es uns auch wichtig, Sorge dafür zu tragen, dass sich die Nutzung unserer Ressourcen hier positiv auf die Gemeinden und die Umwelt in unserem Umfeld auswirkt.

„Wir sind ein weltweit agierendes Unternehmen, aber das Eco Center ist beispielhaft dafür, dass wir unsere ökologische Verantwortung auch auf lokaler Ebene ernst nehmen. Ich bin stolz auf das Team des Eco Centers und dessen Errungenschaften für unser direktes Umfeld“, so Jason Andringa, President und CEO.

Das mit der höchsten Sicherheitseinstufung bewertete neue und optimierte Eco Center ist jetzt geöffnet. Es ist mit einem integriertn Erdungsgitter ausgestattet, bietet feuchtigkeitskontrollierte Luft zur Verringerung des Risikos elektrostatischer Entladung und beherbergt eine automatisierte Messeinrichtung für entzündliche Dämpfe, die die einzelnen luftechnischen Anlagen überwacht, um auf unterschiedliche Konzentrationen entzündlicher Dämpfe reagieren zu können.

Lösungsmittel sind für eine effektive Reinigung von Lackieranlagen und Farbspritzpistolen wesentlich. In einem Jahr stellt das Eco Center die Sammlung und das Recycling der mehr als 227.125 Liter bei Vermeer eingesetzten Lösungsmittel sicher.

Von großen Bearbeitungsanlagen bis hin zu auf dem Gelände genutzten Fahrzeugen: Öl ist für unsere Arbeit von grundlegender Bedeutung. Alle bei Vermeer zum Einsatz kommenden Öle werden gesammelt und wiederverwertet oder dienen als alternative Energiequelle.

Auch Holzabfälle unterschiedlichster Herkunft finden sich auf dem Gelände: vorrangig Palletten und Kisten, auf bzw. in denen Stahl, Motoren und andere hochwertige Komponenten für den Fertigungsprozess angeliefert werden. Teilweise kann Holz unverändert wiederverwendet werden, z. B. in Form von Palletten. Die anfallende Menge beläuft sich hier auf 40.000 Palletten jährlich. Holz, das nicht in Form von Palletten genutzt werden kann, wird in einem HG4000 Horizontalzerkleinerer zu Mulch verarbeitet.

Damit aus Rohstahl unser „Yellow Iron“ wird, muss der Stahl in Bearbeitungsanlagen, durch Laser und Schneidwerkzeuge bearbeitet werden. Bei diesen Prozessen anfallende Reststücke und Metallstäube werden gesammelt. Wir recyceln diese insgesamt über 18 Millionen Kilo Metallschrott jährlich und gehören somit zu den größten Fertigungsbetrieben mit Recyclinganlage in Iowa.

Der Bereich Elektro- bzw. Elektronikschrott ist der am schnellsten wachsende Abfallbereich. Darin sind 40 % und 75 % des in Deponien abgelagerten Bleis bzw. der Schwermetalle enthalten, die sich negativ auf unsere Gewässer auswirken können. Wir bei Vermeer sammeln den gesamten Elektro- bzw. Elektronikschrott und arbeiten mit entsprechenden Recyclingbetrieben zusammen, die die Geräte zerlegen und Metalle sowie potenziell giftige Stoffe wiederverwenden, wobei sowohl Informations- als auch Datensicherheit gewährleistet wird.

Zusätzlich zu ihrem Engagement im Bereich Recycling ist dieses Team außerdem für die so wichtige Aufgabe eines sicheren Umgangs mit unseren Gefahrstoffen zuständig, beispielsweise Chemikalien. Das Eco Center beherbergt ein Chemikalienlager. Dort werden alle Gefahrstoffe mit zusätzlichen Sicherheitseinrichtungen wie eigensicherer Verdrahtung, einem Notfallsystem für Verschüttungen und einer vergleichbaren, allerdings empfindlicheren, Messeinrichtung für entzündliche Dämpfe sicher aufbewahrt.

Ganz in der Nähe befindet sich unser mit Vermeer-Gerät errichtetes Solarfeld. Es versorgt unsere Einrichtungen mit grüner Energie aus dem Sonnenlicht. Nicht auf dem Gelände genutzter Strom wird in das Versorgungsnetz der Gemeinde eingespeist.

Wir sind stolz auf die Arbeit unserer Teams, die auf Baustellen und in Gemeinden überall auf der Welt so viel bewirken. Wir sind aber auch stolz auf unsere eigene Baustelle und das, was wir tun, um für unsere Gemeinden und unsere Umwelt positive Veränderungen herbeizuführen.

Stephen Kelly, Manger für den Bereich Umwelt, Gesundheit und Sicherheit: „Es erfüllt mich mit Stolz, ein Teil dieses talentierten und motivierten Teams zu sein, das Spaß macht, sich für unsere internen Kunden von Vermeer für positive Veränderungen engagiert und sich proaktiv dafür einsetzt, die Umwelt als Unternehmen so wenig als möglich zu belasten.“

Neueste Presseberichte

Vermeer Corporation and Hopkins Roofing partner to bring 224-foot-long Vermeer roof decal to life

Okt 15, 2020

See the newly installated 46-foot-tall by 224-foot-long Vermeer logo on the roof of the expanded Plant 7 facility in Pella.

Erfahren Sie mehr

Third Generation Vermeer Family Member to Lead Company's Forage Solutions Business

Okt 12, 2020

On Monday, November 2, Mindi Vanden Bosch will move to the role of Managing Director of Forage Solutions at Vermeer Corporation.

Erfahren Sie mehr

Vermeer India steps up to deliver business confidence

Sep 16, 2020

Team members at Vermeer India are finding innovative ways to support and engage with their customers despite the region being on lockdown due to COVID-19. Just how are they connecting?

Erfahren Sie mehr