Lernen Sie das Team von Vermeer EMEA kennen

Lernen Sie das Team von Vermeer EMEA kennen
Seit den frühen 1950er Jahren leisten wir wichtige Arbeit in anderen Ländern. Jetzt verstärkt sich unser internationales Team noch mehr. Lernen Sie die Teammitglieder von Vermeer Europa, Naher Osten und Afrika kennen.

Vermeer hat schon früh damit begonnen, Produkte international zu verkaufen. Anfang der 1950er Jahre - noch bevor es industrielle Händler in den USA gab - verkauften wir unsere Produkte über Exportmanager in New York City nach Übersee. Bis 1955 waren die Maschinen von Vermeer in Europa, Asien und Lateinamerika im Einsatz. Schließlich wurde der Bedarf an einer Niederlassung in den Niederlanden erkannt und Vermeer gründete zusammen mit Jan de Bas Vermeer Holland.

1979 wurde Vermeer Holland ein eigenständiges und unabhängiges Unternehmen, das sowohl seine eigene Marke als auch Vermeer-Produkte verkaufte. Daraufhin gründete Vermeer Vermeer International, heute VEMEA, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft in Goes, Niederlande, die sich ausschließlich auf den internationalen Produktvertrieb konzentriert.


„Es ist erstaunlich, wie sehr sich die Führungskräfte um das Wohlbefinden ihrer Teammitglieder kümmern. Vor allem, indem Sie sich erkundigen, wie man sich fühlt, welche Sorgen man hat und wie die Arbeitsbelastung ist. Jeder wird mit dem gleichen Respekt behandelt, unabhängig von der Tätigkeit im Unternehmen. So sollte es auch sein.“ - Pim Loof, Projektingenieur für die Fertigung


Heute ist das Geschäftswachstum von VEMEA explosionsartig angestiegen, da das Unternehmen nun auch über ein Ingenieur- und ein Produktionsunternehmen verfügt. Allein im Geschäftsjahr 2021 wuchs das Team von 56 auf 81 Mitglieder an. Das Ziel? Entwicklung und Herstellung von Produkten, die für den europäischen und internationalen Markt geeignet sind, unter Berücksichtigung der Kundenwünsche. Darüber hinaus wird das Team erweitert, um den zunehmenden Verkauf von Waren und Teilen zu unterstützen, der ein zweistelliges Wachstum verzeichnete.


„Unser Team besteht aus einer großartigen Mischung von Personen, die alle das Wachstum in der EMEA-Region in ihrem eigenen spezifischen Fachgebiet managen. Wir versuchen auf jeden Fall, die Chancen in unserer Region zu nutzen und uns flexibel darauf einzustellen.“ - Lars Akkermans, angehender Buchhaltungsspezialist


Derzeit befinden sich drei verschiedene Modelle von europäischen Bürstenhäckslern in der Entwicklung, die den BC200 Bürstenhäcksler in Produktion ergänzen sollen. Das Team arbeitet auch an der Einführung von fünf neuen Modellen, die von Normag für den Infrastruktur- und Pipeline-Markt erworben wurden, darunter elektrische Bohrer, Aufbereitungs- und Mischgeräte. Es ist geplant, neue Bürstenhäcksler und elektrische Produkte für EMEA, Australien und Nordamerika zu entwickeln.


„Ich habe mich für die Arbeit bei Vermeer entschieden, weil ich eine Stelle in einem weltweit tätigen Unternehmen gesucht habe, in dem ich international zusammenarbeiten kann.“ - Job Versteeg, Spezialist für digitales Marketing


Die Zukunft ist vielversprechend für unser Team in Goes. Wir sind stolz auf unser wachsendes Team bei VEMEA, das die Art und Weise, wie wichtige Arbeit auf der ganzen Welt erledigt wird, weiterhin innovativ gestaltet.


„Ich habe mich für die Arbeit bei Vermeer entschieden, weil die Maschinen meinen Interessen entsprechen - robuste Außenmaschinen! Ich habe mich hier willkommen gefühlt, und die Arbeitsatmosphäre ist dynamisch und positiv.“ - Adriaan de Weert, Projektingenieur.

Neueste Presseberichte

Vermeer baut Fertigungskapazitäten nach Des Moines aus

Dez 13, 2022

Im Februar wird der Betrieb am neuen Standort aufgenommen, wo vorwiegend wichtige Ersatzteile produziert werden.

Erfahren Sie mehr

Vermeer heißt Sie auf der BAUMA 2022 willkommen

Okt 6, 2022

Vermeer nimmt an der BAUMA, der weltweit größten Baumaschinenmesse, teil und freut sich, seine Kunden in unserem VIP-Bereich begrüßen zu dürfen.

Erfahren Sie mehr

Maschinenbau-Absolventin vom Central College fühlt sich bei Vermeer wie zuhause

Okt 6, 2022

Junge Ingenieure legen bei der ersten Jobsuche nach der Schule Wert auf bestimmte Punkte. Erfahren Sie, warum sich die Central College-Absolventin Abigail Lowry für Vermeer entschied, um ihre Karriere im Maschinenbau zu starten.

Erfahren Sie mehr