Während der COVID-19-Krise unverzichtbare Arbeit

Angesichts der sich weltweit entwickelnden Lage von COVID-19 hat Vermeer den Sachverhalt und seine potenziellen Auswirkungen auf die Teammitglieder, Kunden und Händler von Vermeer aufmerksam verfolgt.

Letzte Aktualisierung: 9. Juni 2020

Für kritische Arbeiten ausgerüstet

Vermeer ist auch während der COVID-19-Pandemie weiterhin aktiv, denn das Unternehmen wurde seitens des US-Ministeriums für innere Sicherheit als wesentlich eingestuft. Höchste Priorität haben bei uns die Gesundheit und Sicherheit unserer Teammitglieder und der Menschen, für die wir arbeiten. Seit dem Beginn der COVID-19-Krise berücksichtigen wir in unserem Betriebsablauf die Vorgaben der CDCs (Zentren für Krankheitskontrolle und -prävention) und der Weltgesundheitsorganisation bezüglich Reinigung, Hygiene und Abstandsregelungen. Wir achten auf die Gesundheit unserer Teammitglieder und konzentrieren uns auf die Betreuung unserer als wesentliche Akteure im Bereich Infrastruktur eingestuften Kunden. Sie arbeiten mit unseren Geräten und Ersatzteilen in landwirtschaftlichen Betrieben und leisten so einen Beitrag zur Ernährung und Förderung ihrer Gemeinden. In und außerhalb von Städten installieren und halten sie die für die Sicherung der Lebensbedürfnisse im ganzen Land wesentliche Wasser-, Gas-, Abwasser–, Elektro- und Telekommunikationsinfrastruktur instand. Wir engagieren uns in der Förderung dieser unverzichtbaren Arbeit in unseren Fertigungsbetrieben und unserem weltweiten Händlernetz und stellen dabei sicher, dass wir die richtigen Maßnahmen zum Schutz der Gesundheit und des Wohlergehens unseres Teams und unserer Gemeinden einleiten.

Die Sicherheit unseres Teams

Angesichts der sich weltweit entwickelnden Lage von COVID-19 hat Vermeer den Sachverhalt und seine potenziellen Auswirkungen auf die Teammitglieder, Kunden und Händler von Vermeer aufmerksam verfolgt.

Während dieses Ereignisses hat Vermeer ein Ziel vor Augen behalten: Die Erhaltung der Gesundheit und das Wohlergehen unserer Teammitglieder sowie fortlaufende Produktivität, um den Bedürfnissen unserer Kunden gerecht werden zu können.

Unsere Maßnahmen

Gestützt auf Informationen der US-amerikanischen Zentren für Krankheitskontrolle und -prävention (Centers for Disease Control and Prevention, CDC) und der Weltgesundheitsorganisation (WHO) behält Vermeer die aktuelle Situation im Blick und ergreift für unsere Teammitglieder und die Menschen, für die wir arbeiten, Vorsichtsmaßnahmen. Zu diesen Maßnahmen zählen:

  • Die Bildung eines Notfallteams, das das COVID-19-Geschehen und die damit einhergehenden Entwicklungen verfolgt und sich auf den optimalen Umgang mit der Krise konzentriert. Wir werden von unserem Ziel geleitet, für die Menschen um uns herum da zu sein, und konzentrieren uns gleichzeitig auf die Lieferung von Vermeer „Yellow Iron“ und Ersatzteilen für diejenigen, die darauf angewiesen sind.
  • Einschränkung der Reisen von Vermeer-Teammitgliedern und Besuchern vor Ort.
  • Entsprechend erweiterte Reinigungs- und Desinfektionsvorgaben für unsere Einrichtungen.
  • Einführung täglich durchgeführter Gesundheits- und Temperaturprüfungen für Teammitglieder und Geschäftspartner, die Zugang zu unseren Vermeer-Anlagen haben.
  • Die Förderung der eigenen Wahrnehmung jedes Einzelnen. Dazu gehören angemessene Hygienemaßnahmen, beispielsweise häufiges Händewaschen, die Reduzierung des Körperkontakts bei der Begrüßung, das Bewusstsein des eigenen Abstands zu anderen und das Zurückgreifen auf technische Lösungen in der Kommunikation.
  • Eine enge Zusammenarbeit mit unseren Partnern in Lieferketten und Logistik für eine abgestimmte, optimale Verhaltensweise im Kontext der in unseren Einrichtungen ein- und ausgehenden Sendungen, um die Exposition zu begrenzen und eine potenzielle Unterbrechung unserer Ersatzteil- und Gerätelieferungen zu vermeiden, auf die sich unsere Kunden verlassen. 

Bei Anwendung dieser Maßnahmen arbeiten wir eng mit unseren Händlern zusammen, da wir gemeinsam unseren Mitarbeitern helfen, gesund zu bleiben, und sicherstellen, dass unsere Kunden die Geräte, Ersatzteile und Unterstützung erhalten, die sie benötigen, um in ihren Gemeinden auf gesunde und positive Weise einen positiven Beitrag zu leisten.
Wir werden gemäß Entwicklung der Lage weiterhin mit unseren Händlern, Kunden und Partnern kommunizieren. Fragen, die unsere Maßnahmen im Rahmen der COVID-19-Krise betreffen, können Sie an  [email protected] richten.

Neueste Presseberichte

Vermeer India steps up to deliver business confidence

Sep 16, 2020

Team members at Vermeer India are finding innovative ways to support and engage with their customers despite the region being on lockdown due to COVID-19. Just how are they connecting?

Erfahren Sie mehr

Vermeer EMEA launches the first machine fully developed in Goes

Aug 31, 2020

Vermeer team members in Goes have reason to celebrate with the production launch of the BC200 brush chipper, the first Vermeer machine fully developed in the Netherlands.

Erfahren Sie mehr

In der Vermeer-Fertigungsanlage in Tianjin

Aug 6, 2020

Alles begann mit den ersten Gummireifen-Grabenfräsen von Vermeer, die in den 1980er Jahren nach China exportiert wurden. Heute werden in der 12.000 Quadratmeter großen Produktionshalle von Vermeer Tianjin Manufacturing Maschinen zur Unterstützung der expandierenden Versorgungs- und Rohrleitungsinstallation, der Baumpflege und der Landwirtschaft in der Region gebaut.

Erfahren Sie mehr