Schauen Sie sich Vermeers Glossar mit Begriffen aus den Bereichen Agrarwirtschaft und Industriebau an

Hier werden branchenspezifische Terminologien und Abkürzungen definiert

Was bedeutet das? Wofür steht diese Abkürzung? Warum ist das wichtig? In unserem Glossar finden Sie ausführliche Informationen zur Terminologie aus den Bereichen industrielle Agrarwirtschaft und Industriebau.

 

VIN/PIN-
VIN steht für Fahrzeugidentifikationsnummer (vehicle identification number) und ist auch unter dem Namen Produktidentifikationsnummer (PIN) bekannt. Die VIN/PIN stellt den Identifizierungscode eines bestimmten Straßenfahrzeugs oder einer geländegängigen Maschine dar. Die VIN/PIN dient als Fingerabdruck der Maschine, durch den sie individuell identifiziert werden kann. Die VIN/PIN gilt jeweils nur für eine einzige Maschine.

Aus wie vielen Zeichen besteht eine VIN/PIN?
Die VIN/PIN eines Vermeer-Markenprodukts besteht aus 17 Zeichen (alphanumerisch, bestehend aus Zahlen und Großbuchstaben), die als eindeutiger Indentifizierungscode für eine einzige Maschine fungieren. Ein VIN/PIN-Code lässt Rückschlüsse auf das Modell, die Leistungsmerkmale und den Hersteller der Maschine schließen. Die VIN/PIN dient zur Nachverfolgung von Maschineneigentümern, Produktbereichskampagnen, Garantieansprüchen usw.

Wo befindet sich die VIN/PIN an einer Vermeer Maschine?
Die Position der VIN/PIN kann je nach Vermeer Maschinenmodell unterschiedlich sein, ist jedoch generell hier zu finden:

  • Auf einer erhabenen schwarzen/silberfarbenen Metallplatte, die in der Regel auf der rechten Seite in Richtung Vorderseite der Maschine oder in der Nähe des Bedienstands am Maschinenrahmen befestigt ist.
  • Eingraviert/eingestanzt in den Rahmen (für gewöhnlich auf der rechten Seite in Richtung Vorderseite der Maschine);
  • Auf dem Typenschild einer Maschine